Ehemalige Bala Bata Schler im Jungeninternat 19333.435 Bala-Bata-Kinder haben sich mit Hilfe der CARDS-Mitarbeiter in diesem Jahr für den Besuch einer Internatsschule (Residential School) beworben. Das ist eine absolute Rekord-Zahl!

Mehr als 20.500 Kinder haben die Aufnahmeprüfung bestanden und einen Platz erhalten. Es wurden also ca. 60% der Kinder aufgenommen. Das bedeutet auch, dass die Bala Bata-Kinder bei den Prüfungen überdurchschnittlich gut abgeschnitten haben.

Herzliche Glückwünsche! Die Anstrengungen der Kinder und ihrer Lehrer/innen, der DOs haben sich gelohnt!

Die Erfolge sind groß – der Bedarf ebenfalls.
Viele Dalit-Kinder warten noch darauf,
dass auch in ihrem Dorf eine
Bala-Bata gegründet werden kann.

Spenden für die Bala Batas.

Im Jungeninternat 275Berechtigt für den Zugang zu einer Residential School sind Kinder der sog. scheduled Castes and scheduled Tribes (SC/ST: gelistete Kasten + Stammesangehörige), die unter der Armutsgrenze auf dem Land leben.

Aber gerade für diese Kinder ist es schwer den notwendigen Bildungsstand zu erreichen, um aufgenommen zu werden. Viele Kinder müssen für das tägliche Überleben mitarbeiten. Dadurch fehlen sie häufig und kommen im Unterricht nicht mehr mit. Von den Eltern können sie keine Hilfe bekommen, da diese oft selbst Analphabeten sind. So scheitert in vielen Fällen schon die Bewerbung um einen Platz in der Internatsschule.

Ehemalige Bala Bata Schlerinnen im Mdcheninternat 273Erst durch die Unterstützung in den Bala Batas werden die Kinder soweit gefördert, dass sie ihr Recht auch wahrnehmen können. Seit es die Bala Batas gibt, konnte die Zahl der Schulabbrecher/innen signifikant gesenkt werden und demgegenüber hat sich die Zahl der Mädchen und Jungen, die eine Internatsschule besuchen, drastisch erhöht.

Habseligkeiten eines Internatsschlers 277


Der Besuch der staatlichen Internats-Schulen ist kostenfrei. Die Schüler/innen bekommen alles was sie brauchen gestellt, so dass für die Eltern keine Kosten entstehen.

Der Besitz der Schüler/innen passt in so eine Kiste.

 

Noch eine supergute Nachricht hat uns kürzlich erreicht. In Telangana (ehemaliger Teil von Andhra Pradesh, seit 2014 ein selbständiger Staat) werden 103 neue Internatsschulen eingerichtet. CARDS will versuchen, noch Bala-Bata-Schüler für das gerade begonnene Schuljahr unterzubringen. Dr. Frank Viswanath, der Direktor von CARDS hofft, dass auch in Andhra Pradesh weitere Internatsschulen gebaut werden.

Im Jungeninternat 116Der größte Teil der inzwischen mehr als 5.600 Bala Batas wird von der Betty Huber Stiftung finanziert. Für eine Bala Bata werden jährlich 45 € an externen Spenden benötigt. Dazu kommen lokale indische Spenden, sowie alle unentgeltlich oder gering vergüteten Leistungen in Indien.

Im Jungeninternat 115

 

Mit jährlich 2.000 € fördert unser Verein bisher 45 Bala Batas. Wir erhalten dafür auch sachgebundene Spenden und Spenden aus den Aktionen unserer Partnerschaftsschulen.

 

 

Bericht Margit Nitsche, Fotos Xaver Huber, 29.06.2016

 

Betterplace

Bildungsspender

 

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Spenden

 Für CARDS spenden:

 Spenden-Kontonummer
 140 678 708

 IBAN:
 DE20 6729 2200 0140 6787 08

 bei der Volksbank
 Kraichgau Wiesloch-Sinsheim e.G.

 BLZ: 672 922 00
 BIC: GENODE61WIE

 Mehr zum Thema Spenden

Videos über CARDS

Facebook