BalaBata-3Es gibt inzwischen über 5.600 Bala-Bata-Schulen, die zum größten Teil durch die Betty Huber Stiftung unterstützt werden. Ausführliche Infos gibt es unter: www.bala-bata.de.

Über unseren Verein werden die Bala Batas von unseren Partnerschulen unterstützt, von der Grundschule Aglasterhausen, der Kraichgau Realschule in Sinsheim und der Grafeneckschule in Helmstadt-Bargen.

Dalit-Kinder haben es immer noch schwer in den staatlichen Schulen. Sie werden heute weniger direkt  diskriminiert, früher mussten sie z. B. abseits im Klassenzimmer sitzen und die Toiletten reinigen oder den Schulhof fegen. Allerdings ist die Qualität des Unterrichts oft mangelhaft, die Lehrer geben wenig Hilfestellung zum Schulstoff. Bei den Hausaufgaben können sie von den Eltern, die meist Analphabeten sind, nicht unterstützt werden. Ihre Schulleistungen sind daher oft schlecht.

Die Bala-Bata-Schulen leisten hier einen wichtigen Ausgleich. Vor Beginn der staatlichen Schule und nach Schulende besuchen die Dalit-Kinder die  Bala-Bata-Schulen. Dort können sie Fragen zu den Hausaufgaben stellen und Übungsaufgaben machen. Schwächeren Schüler/innen wird geholfen, die meist jungen Bala-Bata-Lehrerinnen und Lehrer gehen respektvoll mit den Schüler/innen um.

Mit großem Engagement und mit der Überzeugung, dass sie etwas für eine bessere Zukunft leisten, gehen sie an ihre Arbeit.

CultureIn den Bala-Bata-Schulen wird den Kindern nicht nur Schulwissen vermittelt, sondern sie lernen auch Stocktänze und Lieder. In Theaterspielen beschäftigen sie sich mit der Situation der Dalits und mit ihren Erlebnissen. Sie lernen etwas über Hygiene und Sauberkeit und werden angehalten mit ihren Müttern zusammen Küchengärten anzulegen.

In jeder Bala-Bata-Schule werden 20 - 40 Kinder betreut.

Bala-Bata-Schulen

  • verbessern die Chancen der Kinder in den staatlichen Schulen
  • verringern die Zahl der Schulabbrecher
  • wirken gegen Kinderarbeit
  • helfen den Kreislauf der Armut zu durchbrechen

Die meisten Bala-Bata-Schulen werden von Schülerinnen und Schülern der 9. und 10. Klasse als „Lehrer" betreut. Diese jungen Dalits sind sehr motiviert und engagiert. Sie haben nicht nur die Aufgabe, die Kinder bei den Hausaufgaben zu unterstützen, ihnen Lieder und Tänze beizubringen, sondern beziehen auch die Eltern mit ein. So tragen die Bala Batas nicht nur zur Schulbildung der Kinder bei, sondern fördern auch die Dorfentwicklung. Die Bala-Bata-Lehrer, werden daher zu Recht als Development Organizer (DOs) bezeichnet. Ziel der DOs ist es, „ihre“ Bala-Bata-Kinder so zu fördern, dass sie in den staatlichen Schulen gute Leistungen bringen und nach der 4. Klasse die Aufnahmeprüfung in ein staatliches Internat bestehen. Diese Internate dienen ausschließlich der ärmsten Bevölkerung, Dalits und Adivasi. Unterricht, Unterbringung, Verpflegung und Kleidung sind kostenlos.

Durch die Bala-Bata-Schulen ist die Zahl der Schulabbrecher drastisch gesunken. Und mit Hilfe der Bala-Bata-Schulen erhalten inzwischen etwa 60% der Kinder einen Platz in einem staatlichen Internat. Weil die Bala Bata kostenlos ist, wird sie von den Eltern sehr geschätzt, die ansonsten für zusätzlichen Unterricht eine Privatschule zahlen müssten, was die meisten überfordern würde.

Die Organisation der Bala-Bata-Schulen erfolgt durch die Belegschaft von CARDS, mit Regionalleitern auf verschiedenen Ebenen. In der Regel ist ein Leiter für 30 Bala Batas verantwortlich. CARDS-Mitarbeiter informieren auch über die vielfältigen Bildungsangebote der von CARDS geleiteten Einrichtungen. Diese können insbesondere von DOs genutzt werden.

Bis jetzt gibt es in etwa 15 bis 20% der Dörfer in Andhra Pradesh und Telangana Bala-Bata-Schulen. In vielen Dörfern warten schon Jungen und Mädchen darauf, dass auch bei ihnen eine Bala-Bata-Schule gegründet wird. Hierfür wären etwa 50 € pro Jahr erforderlich. Der Betrag ist so niedrig, weil zusätzlich etwa 100 € pro Jahr an unentgeltlichen Leistungen und indischen Spenden erbracht werden.

Mit 50 € kann die Schulausbildung von bis zu 40 Kindern ermöglicht werden. Selbst kleinere Beträge können viel bewirken. Die Bala-Bata-Bewegung zieht immer weitere Kreise. Dazu trägt auch der Bala-Bata-Newsletter bei, der mehrmals pro Jahr in den Dörfern verteilt wird. Bala-Bata-Kinder, DOs, Eltern, Grundschullehrer und CARDS-Mitarbeiter berichten dort über ihre Erfahrungen. Die Beiträge im Newsletter werden vorgelesen und besprochen. Auch gesellschaftliche und geschichtlich relevante Themen werden aufgegriffen. So gibt es beispielsweise eine Fortsetzungsreihe zu Dr. B.R. Ambedkar. Die aktuellen Newsletter kann man sich auf der Seite der Betty Huber Stiftung abschauen.

Für die DOs und SchülerInnen ist der Bala-Bata-Newsletter ein Forum, in dem auch sie selbst zu Wort kommen, auch Eltern haben die Möglichkeit ihre Meinung zu äußern. Die jungen Dalits werden dadurch angeregt, sich Gedanken über ihre eigene Situation zu machen, werden in die Diskussion eingebunden und dazu angeregt, Verantwortung zu übernehmen.

Hier ein kleiner Auszug aus dem Bala-Bata-Newsletter vom Januar 2007

Sample Image
 

DIE ZUKUNFT DER NATION
HÄNGT VON DER BILDUNG DER KINDER AB

 Eindrücke und Beobachtungen
der Development Organizers
 

Ich gebe Dalitkindern, die an den staatlichen Schulen in der 5. Klasse sind ein spezielles Training. Ich tue das, um ihnen zu helfen, später an einer staatlichen Residential School zugelassen zu werden. Zusätzlich zu der Nachhilfe habe ich mit ihnen um die Schule einen Küchengarten angelegt. Meine Schüler passen immer gut auf und freuen sich, dass sie sich um Pflanzen kümmern, die später Früchte tragen.

J. Ramaswami, Rajanagar Colony, Tadicherla.

Mein Schüler Abbaiah war völlig ungebildet, bevor er zu uns in die Bala-Bata kam. Wir haben ihm das Alphabet, Zahlen, Addieren, Subtrahieren und Multiplizieren beigebracht. Das Einmaleins von 1 - 10 kann er jetzt auswendig. Seine Eltern sind glücklich, über die Fortschritte, die er in der Bala-Bata-Schule macht. Ich benutze verschiedene Methoden um meine Kinder auszubilden und zu schulen.

1. Spiele: die Kinder sind bei der Sache und entwickeln einen gewissen Wettbewerbsgeist.

2. Ich bringe Ihnen bei, wie man einen Küchengarten in der Nähe ihres Hauses anlegt und pflegt. Es hilft ihnen auf zwei Arten. Sie können frisches Gemüse für den eigenen Bedarf anbauen und den Überschuss günstiger als die üblichen Verkäufer an die anderen Mitglieder der Gemeinde verkaufen.

3. Sparen: die Kinder bringen jeden Tag eine handvoll Reis in die Schule mit und lagern sie bei den DOs. Sie lernen, dass dieser Reis für die Alten, Kranken und Behinderten gedacht ist. Es bedeutet ihnen viel, den Bedürftigen und Kranken zu helfen.      

R. Kavitha, Gollapudi.

In unseren Schulen lassen wir die Schüler, nach einer kleinen Einführung, an offenen Diskussion teilnehmen, so wird die Argumentationsführung verbessert und sie denken eigenständig über Themen nach. In unseren Bala-Bata Schulen wird die Persönlichkeitsbildung gefördert.                

R. Lakshmi, Masigundlapalli

Mit dem Lehrmaterial, welches im Bala Bata Newsletter veröffentlicht wird, können wir konstruktiv denkende und logisch argumentierende Kinder ausbilden. Wir folgen den Richtlinien, die im Bala-Bata-Newsletter veröffentlicht werden systematisch und bekommen gute Ergebnisse.              
B. Sri Sailam, Ekyulapalli, Zedcherla. 

Ich lehre meine Schüler die Ziele, Pläne und Prinzipien von CARDS. Ich bringe ihnen bei, anderen zu helfen und mit ihnen zu teilen.         

K. Kurmaiah, Pakaligadda Tanda.

Ich leite seit 4 Jahren eine Bala-Bata-Schule. Die Zahl der Schüler steigt jedes Jahr. Ich glaube, das kommt daher, dass die Eltern der Kinder die positiven Auswirkungen der Arbeit von CARDS sehen. Keine Organisation in unserer Region hat je versucht unsere Kinder auszubilden, außer CARDS.                                                

K. Mark, Damaracherla, Nalgonda.

Die Bala-Bata-Schule, die hier gegründet wurde verbessert sich Tag für Tag. Meine Fünftklässler bereiten sich darauf vor den Aufnahmetest für die staatliche Residential School zu bestehen. Ich bin zuversichtlich, dass der Großteil der Schüler in den Genuss einer kostenlosen, guten Schulbildung kommt.                            

P. Nagalakshmi, Nalgonda. 

Ich bin sehr froh, dass der Balba-Bata-Newsletter mit den Richtlinien und Aufgabenblätter regelmäßig herauskommt. Ich baue die Unterrichtsstunden aufeinander auf und schreibe am Wochenende Tests mit den Kindern, um sicherzugehen, dass sie schweren Aufnahmetests bestehen.                                                             

R. Krishnam Raju, Bothalpalem, Nalgonda.


Bala-Bata-Schüler (5.Klasse) berichten

Wir nehmen regelmäßig am Bala-Bata-Unterricht teil. Morgens und abends. Jetzt bin ich sicher, dass wir für die 6. Klasse der Residential School zugelassen  werden.                  

E. Sujatha

Ich gehe regelmäßig zur Bala-Bata in unserem Dorf. Meine Eltern wollen, dass ich gut angezogen und sauber zur Bala-Bata-Schule gehe. Wir lernen nicht nur akademische Dinge, sondern auch Singen, Malen und Spielen. Das macht den Unterricht interessant. Ich bin sicher, dass ich für die 6. Klasse der Residential School zugelassen werde.            

S. Vinodh

Wir sind sehr glücklich, dass wir auf die Bala-Bata-Schule gehen können. Unser Lehrer bereitet uns auf den Aufnahmetest für die 6. Klasse der Residential School vor. Wir danken dem Direktor P. Ranjan Babu und den anderen, die uns helfen.          

Santhi

Ich komme jeden Tag. Ich fehle nie. Der Unterricht ist sehr interessant. Es ist einfach aufzupassen und am Unterricht teilzunehmen und es hilft einem die eigene Persönlichkeit zu entwickeln.             

P. Sravani, Karapalli

Ich lerne in der Bala-Bata-Schule, die von CARDS gegründet wurde. Wir lernen Lieder und Spiele und wie man einen Küchengarten anlegt. So können wir frisches Gemüse ernten, als Lohn unserer Arbeit. Wir lernen gesund zu leben und unsere Umwelt sauber zu halten. Ich bin sicher, dass ich es in die 6. Klasse der Residential School schaffe und ich möchte der Organisation CARDS dafür danken, dass sie sich um unsere Bildung kümmert.              

V. Ravinder

Ich bin fast immer in der Bala-Bata. Ich bin sehr eifrig beim Singen, Spielen und Tanzen. Ich habe einen 1. Preis bekommen, bei den Wettbewerben in unserer Schule. Ich hoffe, dass ich den Test für die 6. Klasse der Residential School bestehe.  

R. Saidulu

Ich nehme regelmäßig am Unterricht der Bala Bata Schule in unserem Dorf teil. Am 14. November haben wir den Geburtstag von Sri. Jawaharlal Nehru, dem ersten Premierminister des unabhängigen Indiens gefeiert. In dem Gesangswettbewerb wurde ich erster und bekam einen Preis und Applaus. Ich bin froh, dass ich mich in der Schule durch den Nachhilfeunterricht in der Bala-Bata verbessern konnte.  

P. Ramesh, Ghanpad

DSC00624Schäden auf dem College-Gelände und im GIRL-Mädchenheim in Deenapur.
Spenden
für die Wiederherstellung.

Auf dem Gelände der CARDS Colleges und des GIRL-Mädchenheims haben die extremen Regenfälle ab Mitte September enorme Schäden angerichtet. Der stellvertretende Direktor von CARDS, Frank Viswanath, hat uns schockierende Bilder geschickt, die das Ausmaß der Katastrophe deutlich zeigen. So schlimme Überschwemmungen habe er in den letzten 30 Jahren noch nicht erlebt.

Weiterlesen: Verheerende...

Betterplace

Bildungsspender

 

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Spenden

 Für CARDS spenden:

 Spenden-Kontonummer
 140 678 708

 IBAN:
 DE20 6729 2200 0140 6787 08

 bei der Volksbank
 Kraichgau Wiesloch-Sinsheim e.G.

 BLZ: 672 922 00
 BIC: GENODE61WIE

 Mehr zum Thema Spenden

Videos über CARDS

Facebook