Vier Bala-Bata-Themen

  1. Bildung mit Spielen und Liedern in der Bala Bata
    Wie kann man Kinder für die Bala Bata motivieren?
  2. Anlegen von Küchengärten in den Dörfern
  3. Green and clean - sauber und grün in den Dörfern
  4. Weitere Themen und Bildungsverfahren

1. Bildung in der BalaBata

  • Wir können den Kindern Kekse und Schokolade geben, dann kommen sie zu uns.
  • Wir müssen zunächst Bala-Bata-Spiele anbieten.
  • Wir müssen die Kinder mit Liebe und Zuneigung überzeugen.
  • Wir müssen mit Spielmaterialien ihr Interesse wecken.
  • Wir müssen ihnen beibringen, den älteren Menschen mit Respekt zu begegnen.
  • Wir müssen ihnen die Kulturprogramme beibringen.
  • Wir müssen mit ihnen freundlich umgehen.
  • Wir müssen sie über die Bedeutung der Bildung informieren.
  • Wir müssen mit ihnen singen und die Sportübungen machen.
  • Wir müssen ihnen Geschichten erzählen.
  • Wir müssen ihre Gewohnheiten und Kultur beobachten. Dadurch erfahren wir, wie wir sie ermutigen können.
  • Wir informieren sie über „green and clean“.
  • Wir führen Spiel- und Liederwettbewerbe durch und verteilen Preise an die Gewinner.

2. Einrichten von Küchengärten in den Dörfern

  • Wir verwenden keinen künstlichen Dünger.
  • Wir müssen kein Geld mehr ausgeben, um Gemüse zu kaufen.
  • Durch die Pflanzen gibt es mehr Sauerstoff in der Umgebung.
  • Wenn wir Obstbäume pflanzen, ist es gut für die Gesundheit.
  • Was wir nicht selbst brauchen, können wir verkaufen.
  • Wir können von unserem Gemüse leben, das wir angebaut haben.
  • Wir können frisches Gemüse bekommen, wann immer wir wollen.
  • Wir können anbauen, was wir gerne essen.

3. Green and clean - sauber und grün in den Dörfern

  • Durch das Pflanzen von Bäumen, können wir Verschmutzung vermeiden.
  • Wenn wir mehr Bäume pflanzen, wird mehr Regen fallen und es gibt eine gute Ernte.
  • Wir müssen Swatch Bharat Programme durchführen. (Kampagne der indischen Regierung zur Säuberung der Straßen. In erster Linie geht es darum Toiletten einzurichten. Unterstützt von der Weltbank.)
  • Wenn wir Plastikmüll wegwerfen, wird der Boden vergiftet. Um das zu vermeiden, müssen wir unser Verhalten ändern.
  • Indem wir unsere Umwelt sauber halten, können wir Krankheiten vermeiden.
  • Durch das Wachstum von Bäumen können wir mehr Sauerstoff bekommen, der für den Menschen wichtig ist.
  • Wir müssen Toiletten bauen und sie benutzen, um die Umgebung sauber zu halten.
  • Sauerstoff ist wichtig für die Gesundheit.
  • Grüne Bäume sind Schritte in eine helle Zukunft. Vermeiden wir Verschmutzung. Lasst grüne Bäume wachsen.

4. Weitere Themen und Bildungsverfahren

  • Wir müssen sie nach ihren Fähigkeiten und Wünschen lehren.
  • Gehe freundlich mit ihnen um.
  • In der Bala Bata muss es oft lustig zugehen.
  • Rede mit ihnen in attraktiver Weise.
  • Wir müssen neue Themen mit ihnen besprechen, z.B. Geschichten und Technik.
  • Wir müssen verständnisvoll mit ihnen umgehen.
  • Informiere sie über neue Orte.
  • Wir müssen ihnen etwas beibringen über Dichter und die Geschichte.
  • Wir müssen die Dorfbewohner informieren und anleiten, wie sie auf ihre Umgebung achten sollen. Sie sollen keinen Müll wegwerfen und mehr Bäume pflanzen.
  • Wir müssen unseren Eltern das beibringen, was wir gelernt haben.
  • Kinderarbeit vermeiden und sie für Bildung ermutigen.

DO Schulung und Bala Bata Body Theatre

 

Heute werden wir uns wieder mit DOs und mit CARDS-Mitarbeiter/innen treffen und eine Bala Bata „in action“ erleben. Nach dem reichhaltigen Frühstück im Hotel mit Idli, Dosa, Erdnuss-Chutney und Sambar gibt es noch einen Kaffee oder Chai. Dann kann es losgehen.

Weiterlesen: Reisebericht 2017 - Nr. 3

"Let us talk about our problems"

Heute geht es bei einem Treffen in Japharghad um ökonomische Entwicklungsprogramme für Dalits und wir besuchen wieder eine Bala Bata. Für mich gibt es noch einen überraschenden Zusatz.

Um 11 Uhr wollen wir von unserem Hotel in Warangal abfahren. Pünktlich um 11 Uhr sitzen wir Deutschen wartend im Auto. Nach einer ganzen Weile kommen Rajani, Pushpa und Assiana. Wieso hatten sie sich verspätet?

Weiterlesen: Reisebericht 2017 -...

Informationen über die Bala Batas gibt es hier und unter www.bala-bata.de

Die Bala Bata Kinder
Die Bala Batas stärken das Selbstbewusstsein der Dalit-Kinder und sie wachsen zu einer guten Gemeinschaft zusammen.

Durch die Hilfe bei den Hausaufgaben verbessern sich die Schulleistungen. Die Kinder haben Erfolgserlebnisse. Viele erreichen das Ziel ein kostenfreies, staatlich gefördertes Internat zu besuchen.

Mit den cultural trainings, den Tänzen, Liedern und kleinen Theaterstücken wird Wissen über verschiedene Themen vermittelt, wie z.B. Sauberkeit und Hygiene, Ernährung und soziales Verhalten. Bei jedem Auftritt bei unseren Bala-Bata-Besuchen können wir sehen, wie stolz die Kinder sind, uns das vorführen zu können.   

Bala Bata ist kein stures Lernen, Spiel und Spaß gehören auch dazu. Lernen im Spiel, das hält die Kinder bei der Sache und sie lernen gern. Dieses spielerische Lernen wird in der Grundschule kaum angeboten, auch in dieser Beziehung ist Bala Bata eine wichtige Ergänzung zum Grundschulunterricht. 

Die Bala Batas sind untereinander und mit CARDS vernetzt durch ihre DOs, die Bereichsleiter, Regions- und Bezirksleiter.

Die DOs (Development Organizers)             
Die DOs sind die Leiter/innen und Lehrer/innen der Bala Batas. Sie lernen mit den Kindern und sie reden mit ihnen über Probleme. Sie überlegen, wie sie Abhilfe schaffen können. Sie nehmen Kontakt auf mit Lehrer/innen und Eltern und versuchen auch bei Problemen in den Familien und in den Dörfern zu helfen. Wenn sie alleine nicht weiter wissen, können sie sich an ihre lokalen Betreuer/innen, die ACOs wenden.

Die meisten DOs sind ältere Schüler/innen, die vor und nach ihrem eigenen Schultag die Bala Bata leiten. Unter den DOs gibt es aber auch Hausfrauen und engagierte junge Erwachsene, die früher selbst eine Bala Bata besucht haben. Bei unseren Treffen mit DOs haben wir auch Bürgermeister und Pfarrer getroffen, die eine Bala Bata leiten. Als Anerkennung für ihr Engagement bekommen die DOs einmal im Jahr Kleidung und monatlich ein Päckchen mit Dingen des täglichen Gebrauchs wie z.B. Lebensmittel und Seife. 

Die Betreuung und Schulung der DOs
Für die Ausbildung und Anleitung der DOs sind Bereichsleiter, Regions- und Bezirksleiter zuständig. In der Regel betreut ein Regions- oder Bezirksleiter 30 Bala-Bata Schulen. Die Bala-Bata-DOs stehen mit ihnen bei den regelmäßigen Schulungstreffen in Kontakt und sie können sie auch über Handy erreichen.

Die Bala-Bata-Mütter
Die Mütter der Bala-Bata-Kinder treffen sich regelmäßig, um gemeinsam Probleme zu besprechen und nach Lösungen zu suchen. Sie helfen sich gegenseitig und unterstützen ihre Bala-Bata. Viele von ihnen sind auch in Spargruppen aktiv.  

Die BEST-Clubs (Bala Bata Empowered Students)
In den BEST-Clubs sind ehemalige Bala-Bata-Kinder organisiert. Schüler/innen, die eine Residential School besuchen, DOs, Student/innen und auch Berufstätige. Die Mitglieder im BEST-Club und unterstützen sich gegenseitig, z.B. kümmern sich ältere Schüler/innen um die Neuankömmlinge an einer Residential School. Sie organisieren Sport-Wettbewerbe und werden aktiv, wenn es in den Dörfern Probleme gibt.

 

Bala-Bata-Leiter/innen, CARDS-Mitarbeiter/innen
ACOs = Area Coordinators (Lokale Leiter/innen,)
RCOs = Regional Coordinators (Regionale Leiter/innen)
DCO = Divisional Coordinator (Bereichsleiter)
DD = Deputy Direktor

 

Betterplace

Bildungsspender

 

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Spenden

 Für CARDS spenden:

 Spenden-Kontonummer
 140 678 708

 IBAN:
 DE20 6729 2200 0140 6787 08

 bei der Volksbank
 Kraichgau Wiesloch-Sinsheim e.G.

 BLZ: 672 922 00
 BIC: GENODE61WIE

 Mehr zum Thema Spenden

Videos über CARDS

Facebook