Weltreise an der Grafeneckschule in Helmstadt

Grafeneck14-3Mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Altermann und Frau Schanz haben sich die Kinder der Klasse 4/5 auf eine abenteuerliche Weltreise im Klassenzimmer gemacht. Sie haben Informationen über die unterschiedlichsten Länder in allen Erdteilen gesammelt. Dabei sind sie darauf gestoßen, dass Kinder anderswo unter sehr schlechten Bedingungen leben und sogar schon früh arbeiten gehen müssen. Sie haben sich überlegt, wie sie helfen können und eine Aktion gestartet. Sie haben selbst in der Familie und in der Nachbarschaft Arbeiten verrichtet und dafür Geld gesammelt.

 

Grafeneck14-1Margit Nitsche hat an einem Vormittag über die Bala Hita Schule für Kinderarbeiter und die Bala Bata Nachhilfeschulen von CARDS in Indien berichtet. Die SchülerInnen konnten selbst ausprobieren, wie schwer ein Korb mit Steinen ist, den die Kinderarbeiter im Steinbruch auf ihren Köpfen transportieren müssen.

Grafeneck14-2Frau Nitsche hatte auch einiges Anschauungsmaterial aus Indien mitgebracht, die Tafeln, auf denen indische Kinder ihre ersten Schreibversuche machen, Geschirr aus Metall, wie es in Indien üblich ist. Die Kinder bewunderten die bestickten Taschen, die bunt und glitzernd verzierten Kugelschreiber und Armreifen aus Glas. Von Margit Nitsche erfuhren sie, dass ausgerechnet in diesen schönen Dingen auch Kinderarbeit versteckt ist.

Zum Abschluss der Weltreise und gleichzeitig zum Schuljahresabschluss waren die Eltern in die Grafeneckschule eingeladen worden. Alle SchülerInnen zeigten die Ergebnisse ihrer Arbeit in Referaten. Einzeln oder im Team hatten sie dazu auf einem Plakat die wichtigsten Informationen zu Ländern wie Afghanistan, China oder Ecuador zusammengestellt.

Grafeneck14-4

Die Eltern und Kinder waren auch zu einer kulinarischen Weltreise eingeladen. Es gab z.B. so exotische Gerichte wie Chakalaka aus Afrika, Ceviche aus Südamerika und einen asiatischen Gemüseeintopf. Gekocht hatten die Lehrerinnen und auch einige Eltern hatten etwas beigesteuert. Der Höhepunkt für die Kinder war sicher anschließend die Übernachtung in der Schule, die ganz bestimmt auch den Lehrerinnen im Gedächtnis bleiben wird.

Grafeneck14-5

All die gemeinsamen Anstrengungen haben dazu beigetragen, dass Margit Nitsche am letzten Schultag 300 € für die Bala Hita Schule in Piduguralla entgegennehmen konnte. Vielen Dank!

Betterplace

Bildungsspender

 

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Spenden

 Für CARDS spenden:

 Spenden-Kontonummer
 140 678 708

 IBAN:
 DE20 6729 2200 0140 6787 08

 bei der Volksbank
 Kraichgau Wiesloch-Sinsheim e.G.

 BLZ: 672 922 00
 BIC: GENODE61WIE

 Mehr zum Thema Spenden

Videos über CARDS

Facebook